Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften

Unsere Mitarbeiter*innen betreuen als Einzelpersonen, Ehepartner oder in einer familiären Gemeinschaft und bieten vielfältige individuelle Betreuungssettings in ländlicher Abgeschiedenheit oder städtischer Randlage in Aachen, der Städteregion Aachen, im Grenzgebiet Belgiens oder der Niederlande.  
 








Die Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften stellen das Fundament unserer Arbeit dar. Die Lebenssituation unserer freiberuflichen Mitarbeiter*innen ist genauso individuell wie die Persönlichkeit der zu betreuenden Kinder und Jugendlichen. Alle Betreuer*innen weisen eine pädagogische Grundqualifikation und besondere Spezialisierungen auf. Jede Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft kann darüberhinaus auf ein flexibles Netzwerk zurückgreifen, welches aus unterstützenden Personen besteht, die in die Betreuungsarbeit involviert sind und diese mitgestalten. Zur Entlastung der Betreuer*innen stehen Ergänzungs- oder Vertretungskräfte bereit, so dass die Kinder und Jugendlichen auch im Urlaubs- oder Krisenfall in der Betreuung des Trägers verbleiben können. Da die einzelnen Betreuer*innen Teil eines professionellen Teams sind, welches sich regelmäßig zu kollegialen Fallbesprechungen, intensivem Erfahrungsaustausch oder Feiern im Café Courage trifft, sind sich viele Betreuer*innen und Jugendliche bekannt, so dass in der Regel eine große Vertrautheit untereinander entsteht. Für die Betreuten steht eine weitere Partizipationsbeauftragte als vertraute Ansprechpartnerin als professioneller Baustein des Beschwerdemanagements zur Verfügung.

Die detaillierten Beschreibungen der Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften unserer Betreuer*innen stellen wir auf Nachfrage gerne zur Verfügung.